Lungendiagnostik

Lungenfunktion
Dies ist die Kernuntersuchung des Lungenarztes. In einer geschlossenen Kabine sitzen Sie an einem Mundstück und führen mehrere Atemmanöver durch, zu denen Sie die Arzthelferin  anleitet. Damit bestimmen wir Ihr Lungenvolumen, den Öffnungsgrad Ihrer Bronchien und können Asthma, COPD andere Erkrankungen erfassen.

Die Ergebnisse der Lungenfunktion sagen noch nicht alles darüber aus, wie gut Ihre Gewebe mit Sauerstoff versorgt werden. Dazu muss man aus Ihrem Ohrläppchen einige Tropfen Kapillarblut abnehmen, das Ergebnis haben wir wenige Minuten später. Das Ohrläppchen ist kaum schmerzempfindlich, die Untersuchung praktisch schmerzfrei.



roentgen_torax
Röntgen-Thorax
Diese Untersuchung wird eingesetzt, um in groben Zügen die Größe und den Gesundheitszustand der Organe im Brustraum zu bestimmen. Röntgenstrahlen können Schäden an den Genen anrichten und müssen deshalb so sparsam wie möglich eingesetzt werden. Ein Röntgenbild von der Lunge entspricht der Größenordnung der natürlichen Hintergrundsstrahlung bei einem Trans-Atlantik-Flug. Gezielt eingesetzt ist es damit ein sinnvolles und risikoarmes Untersuchungsverfahren.


Lungenfunktion
Dies ist die Kernuntersuchung des Lungenarztes. In einer geschlossenen Kabine sitzen Sie an einem Mundstück und führen mehrere Atemmanöver durch, zu denen Sie die Arzthelferin  anleitet. Damit bestimmen wir Ihr Lungenvolumen, den Öffnungsgrad Ihrer Bronchien und können Asthma, COPD andere Erkrankungen erfassen.

Die Ergebnisse der Lungenfunktion sagen noch nicht alles darüber aus, wie gut Ihre Gewebe mit Sauerstoff versorgt werden. Dazu muss man aus Ihrem Ohrläppchen einige Tropfen Kapillarblut abnehmen, das Ergebnis haben wir wenige Minuten später. Das Ohrläppchen ist kaum schmerzempfindlich, die Untersuchung praktisch schmerzfrei.



FENO
Mit jedem Atemzug geben die Schleimhäute unserer Bronchien Stickstoff-Monoxid (NO) in die Atemluft ab. Zum Beispiel in einem akuten Asthmaschub unter dem Einfluss von Allergiezellen, den so genannten eosinophilen Granulozyten, steigt die NO-Menge in der Atemluft stark an. Mit dem Nachweis der NO-Konzentration in der Ausatemluft gibt es jetzt ein neues Untersuchungsverfahren, mit dem man ein Asthma und die Güte seiner Einstellung in einem einzigen Atemzug erfassen kann. Gesetzliche Krankenkassen bezahlen die Untersuchung noch nicht, sie muss von Ihnen mit 20 Euro bar bezahlt werden, falls Sie es wünschen. Privatversicherungen übernehmen diese Kosten bereits.


Ergospirometrie

Mit dieser Untersuchung kommen wir der Ursache Ihrer Atemnot bei körperlicher Belastung auf die Spur. Am Transport des Sauerstoffs aus der Umgebungsluft in die Muskelzelle sind viele Organe beteiligt (Zwerchfell, Bronchien, Lunge, Herz, Gefäße, Blut …). Wenn ein Organ unter Belastung nicht genug leistet, kommt es zur Atemnot. Mit dieser Untersuchung können wir das Organ genau bestimmen, welches für Ihre Atemnot verantwortlich ist.

Die Untersuchung eignet sich außerdem zur Objektivierung der körperlichen Leistungsfähigkeit und zur Bestimmung der individuellen Dauerleistungsgrenze.

Schrittweise wird auf dem Fahrrad der Widerstand erhöht, gegen den Sie die Pedale bewegen müssen, es geht sozusagen „immer stärker bergauf“, bis Ihre individuelle Leistungsgrenze erreicht ist. Umrahmt wird die Untersuchung von der Bestimmung der Blutgase und der großen Lungenfunktion vor und nach der Belastung. Sie sollten die Untersuchung nicht nüchtern bestreiten und rutschfestes Schuhwerk tragen!