Allergologie

Allergietest (Prick-Test)
Allergien vom Typ I wie Heuschnupfen oder allergisches Asthma werden durch IgE-Antikörper ausgelöst. Diese finden sich nicht nur in den Schleimhäuten, sondern auch in der Haut. Wenn man auf Ihre Haut eine Lösung mit einem Allergen aufträgt, gegen das Sie allergisch sind, entsteht an dieser Stelle innerhalb von 15 Minuten eine kleine juckende Quaddel, mit der wir Ihre Allergie beweisen können. Dagegen können wir Sie mit Medikamenten behandeln, unter bestimmten Umständen auch eine Hyposensibilisierung durchführen.


Hyposensibilisierung
Mit dieser Methode kann man eine Allergie zum Verschwinden bringen. Besonders geeignet hierfür sind junge Menschen, die noch nicht allzu lange allergisch reagieren. Je weniger Pricktests positiv reagieren, desto besser. Neben der herkömmlichen Spritzenbehandlung gibt es die Möglichkeit, mit Tropfen oder einer Tablette („Gras-Tablette“) zu behandeln. In jedem Fall dauert die Behandlung aber mindestens drei Jahre. Sie wird vollständig von den Krankenkassen bezahlt.